Konsumästhetik

Formen des Umgangs mit käuflichen Dingen

X

Antonia Wagner

previousnext

Dipl. Wi.-Ing., (geb. 1984) studierte von 2003 bis 2010 Wirtschaftsingenieurwesen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und schrieb ihre Diplomarbeit über „Armut trotz Erwerbstätigkeit“ am Institut für Soziologie. Von 2009 bis 2011 war sie wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Soziologie des KIT. Parallelstudium der Kunstwissenschaften und Medientheorie an der HfG Karlsruhe ab 2006, wo sie von 2011 bis 2013 Lehraufträge hatte. Im Rahmen des von der VolkswagenStiftung geförderten Forschungsverbundprojekts Konsumästhetik verfolgt sie eine Analyse des Verhältnisses von Gender und Konsum. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Antonia Wagner/Akademische Mitarbeiterin HfG Karlsruhe


Konsum und Gender
Dissertationsprojekt von Antonia Wagner

previousnext